Search - K2
GoogleSiteSearch
Phoca Gallery Search Plugin
Suche - Kategorien
Suche - Kontakte
Suche - Inhalt
Suche - Newsfeeds
Suche - Weblinks

Playa Junquillal, ein kleiner noch nicht überlauferer Ort in Guanacaste liegt am Pazifik und verfügt über einen 4 km langen Strand, der in der Nebensaison dem Besucher alleine gehört. Zwischen den Strandorten Playa Nosaraund Playa Tamarindo gelegen, wird Junquillal sehr wenig besucht und gilt noch als Geheimtip für Erholung Suchende.

Das soziale Umfeld ist von internationalen Einwohnern geprägt. Neben Ticos sitzen auch deutsche, schweizer und italienische Staatsangehörige im Gemeinderat, und sie vertreten eine umweltfreundliche Politik zum Wohl aller Einwohner. Neben Mülltrennung ist das Schildkrötenprojekt erwähnenswert. Ein Biologe bezieht die Schulkinder und Erwachsenen in die Aufzucht der Jungen mit ein und veranstaltet regelmäßig ein kleines Happening, wenn die kleinen, etwa Handteller großen Jungen schlüpfen. Jeder Helfer versieht die Babys mit einem Namen und begleitet sie, bis sie im Meer verschwinden und erst nach ca. 15 Jahren zurück kehren.

Die touristische Infrastruktur steckt noch in den Kinderschuhen. Junquillal verfügt über 3 größere, 2 kleine Hotels und einer Handvoll privat vermieteten Cabinas und einige Condominiums zur Übernachtung. Im Endeffekt übertrifft die Nachfrage das Angebot um ca. 3.000 Übernachtungen pro Saison und hält den den Tourismus somit übersichtlich.

In der Strandkneipe bei Adriana treffen sich Einwohner und Touristen jeden Abend zu den unvergleichlichen Sonnenuntergängen, wobei auch der berühmte "green flash" manchmal beobachtet werden kann. Wenn um 18.00h die Nacht hereinbricht, können Sie unter 7 Restaurants/Bars wählen, um ihr Abendessen zu genießen und haben die Wahl zwischen italienisch (Tatanka, Puesto del Sol), tico (Rudy´s, Adriana´s), schweizerisch (Guacamaya Lodge) und international (Iguanazul und Serena Lodge).

Zusammengefasst bietet Playa Junquillal einen idealen Urlaub abseits des Trubels benachbarter Strände mit SurfenBaden, Ruhe und Entspannung. Eine Disco werden sie in nächster Nähe nicht finden, aber innerhalb 2 Stunden befinden Sie sich entweder im Regenwald im Nationalpark Rincon de la Vieja, im Nationalpark Palo Verde zur Vogelbeobachtung, oder gleich im Hinterland im Naturschutzgebiet Bahia Junquillal (Eintritt 10US$).

Besonders erwähnenswert ist neben dem langen, nahezu menschenleeren, Strand auch die Gegend um die Flußmündung des Río Pilas.

Achtung, Playa Junquillal kann aufgrund der Namensähnlichkeit leicht mit Playa Bahía Junquillal im nördlichen Guanacaste verwechselt werden.

Lage

Ähnliche Artikel

Playa Cabuya

Die Playa Cabuya liegt südlich von Cóbano. Um zur Playa Cabuya zu kommen, nimmt man am besten die St

Playa Nosara

Die Playa Nosara besteht eigentlich aus 2 Stränden: der Playa Pelada und der direkt südlich angrenze

Playa Bahía Drake

An der Bahía Drake (engl. Drake Bay) gibt es kilometerlange Strände, an denen der Regenwald bis an d

Playa Santa Teresa

Playa Santa Teresa ist ein sehr schöner Kiesstrand zwischen Manzanillo (Nicoya) und Malpaís an der P

Costa Rica

Bandera Azul Ecológica

Surfspot

Tauchspot

meist klar

26°C

Pazifikküste (Nord)

meist klar

Luftfeuchtigkeit: 75%

  • 16 Dez 2018

    Breezy 31°C 25°C

  • 17 Dez 2018

    Breezy 31°C 23°C

Please publish modules in offcanvas position.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok