Search - K2
GoogleSiteSearch
Phoca Gallery Search Plugin
Suche - Kategorien
Suche - Kontakte
Suche - Inhalt
Suche - Newsfeeds
Suche - Weblinks

Die offizielle Währung Costa Ricas ist der Colón (₡). 1 Colón entspricht 100 Céntimos (die in der Praxis jedoch faktisch keine Rolle spielen).

Zahlungsmittel 

Weder Maestro- noch Cirrus-Karten werden in Geschäften akzeptiert

Fast überall, zumindest in den Touristengebieten, kann man auch mit US-Dollar bezahlen. Zu empfehlen ist es daher, Bargeld in US-Dollars und/oder Reiseschecks (American Express) - ausgestellt in US-Dollar in kleiner Stückelung - (können allerdings nicht überall getauscht werden; die Akzeptanz von Reiseschecks nimmt allgemein ab) sowie eine Kreditkarte der gängigsten Anbieter (VISA, MasterCard, American Express) mitzunehmen. Es wird dringend dazu geraten, keine 100 US$-Scheine mitzubringen. Diese werden kaum akzeptiert (und von Banken oft konfisziert), da in Mittelamerika zu viele Fälschungen im Umlauf sind. Kleinere Scheine sollten in gutem Zustand sein.

Gelegentlich kann es zu Störungen bei der Liquiditätsabfrage von Kreditkarten kommen. Um im Verlustfall schnell handeln zu können, sollte man sich die Nummern der Reiseschecks bzw. der Kreditkarten sowie die jeweiligen Telefonnummern der Ausgabeorganisationen separat notieren. Sie können aber in den Banken Geld tauschen; auch bieten die meisten Hotels für ein geringes Aufgeld einen reibungslosen und zuverlässigen Umtausch an. Tauschen sollte man grundsätzlich nur bei offiziellen Stellen, niemals bei Privatpersonen.

Bargeld besorgt man sich am besten (und am günstigsten) vor Ort. An Geldautomaten des Cirrus- oder Maestro-Systems kann man gelegentlich Beträge in USD, immer aber in der Landeswährung Colones mit EC-Karte (künftig Girocard genannt) oder Kreditkarte und Geheimnummer abheben. Karten mit dem Cirrus- oder Maestro-Symbol werden in Costa Rica in Geschäften nicht akzeptiert. Karten mit der Kennzeichnung 'V Pay' funktionieren generell nicht, da diese nur für Europa konzipiert sind. Überweisungen von Bank zu Bank dauern üblicherweise mehrere Wochen ("swift" bisher nur über die Banco Nacional).

Eine sehr schnelle und sichere Geldversorgung, leider auch recht teuer und daher nur im Notfall ratsam, ist Western Union, in Deutschland über die Reise-Bank AG oder die Post möglich. Für die tägliche Verpflegung sollten Sie in Costa Rica mit ungefähr 10-20 $ pro Tag und Person rechnen. Es empfiehlt sich zudem, immer eine für ein 2-3 Tage-Polster ausreichende Menge an Bargeld in beiden Währungen bei sich zu führen, da es nicht an jedem Ort Geldautomaten gibt. Euro kann man in Costa Rica kaum in Landeswährung umtauschen, ggf. nur mit deutlichem Kursverlust.

Münzen

Münzen unterscheiden sich in Größe, Farbe, Aussehen und Material teilweise erheblich. Innerhalb eines Nennwertes (z.B. 10 colones) können verschiedene Ausprägungen vorkommen.

 
Münzgeld Costa Ricas

Banknoten

Die Banknoten wurden nach und nach durch komplett neue Noten ersetzt und um neue Noten mit höheren Werten ergänzt. Nach Ausgabe der "1.000er" und "2.000er" im Juli 2011 wurden im September 2012 die neuen "5.000er", "10.000er" und "50.000er" (₡5 Mil, ₡10 Mil, ₡50 Mil) ausgegeben. 

Costa Ricas Zentralbank (Banco Central de Costa Rica) hat 2011 6 neue Banknoten vorgestellt, die auf der Vorderseite jeweils eine berühmte Persönlichkeit aus dem demokratischen, politischen, wirtschaftlichen, pädagogischen und kulturellen Bereich und eine wichtige Institution des Landes und auf der Rückseite jeweils ein Ökosystem und verschiedene Vertreter davon zeigen.

Sie sollen ein einzigartiges Beispiel für den natürlichen Reichtum Costa Ricas sein und Costa Rica als ein Land darstellen, in dem die biologische Vielfalt und die Sorge für die Natur Teil der Identität des Landes ist.

Nennwert Bildnis Vorderseite Bildnis Rückseite Hauptfarbe Abmessungen Vorderseite Rückseite
             
₡1 Mil
Braulio Carrillo Colina
Guanacaste-Baum und Hirsch
rot
125 x 67 mm
₡2 Mil
Mauro Fernández Acuña, Colegio Superior de Señoritas
versch. Meeresbewohner
blau
132 x 67 mm    
₡5 Mil
Alfredo González Flores, Banco Internacional
Weißschulterkapuziner, Mangroven, Krebs
hellblau
139 x 67 mm    
₡10 Mil
José Figueres Ferrer, Abschaffung der Armee
Dreifingerfaultier und Orchidee
blau
146 x 67 mm    
₡20 Mil
Maria Isabel Carvajal Quesada (Carmen Lyra)
Weikehlkolibri und Bananenpflanze
orange
153 x 67 mm    
₡50 Mil
Ricardo Jiménez Oreamuno, Corte Suprema de Justicia de Costa Rica
Blauer Morphofalter, Bromelien und Regenschirm-Pilz
orange
160 x 67 mm    

 

Devisenbestimmungen

Landes- und Fremdwährung dürfen unbegrenzt eingeführt werden. Die Ein- und Ausfuhr der Landes- und Fremdwährungen ist ab einem Betrag im Gegenwert von 10.000 US$ deklarationspflichtig.

Wechselkurs

Der Wechselkurs (Interbank-Kassakurs) beträgt derzeit (Stand November 2017)

  • 669 Colónes für 1 EUR
  • 574 Colónes für 1 SFr
  • 567 Colónes für 1 US-Dollar

Richtwert (zum schnellen Umrechnen im Kopf): 600 Colones entsprechend ca. 1 US-Dollar, entsprechend sind 6.000 Colones ungefähr 10 US-Dollar.

 

5 colones Banknote

Von der 5-Colónes-Banknote (sh. Abbildung) sagt man, sie sei die schönste Banknote der Welt. Das Original der dargestellten Szene trägt den Titel "Alegoría", stammt von J. Villa aus dem Jahre 1897 und ist das Deckengemälde des Teatro Nacional in San José.

 

Weblinks

Ähnliche Artikel

Costa Rica

Please publish modules in offcanvas position.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok