GoogleSiteSearch
Phoca Gallery Search Plugin
Suche - Kategorien
Suche - Kontakte
Suche - Inhalt
Suche - Newsfeeds
Suche - Weblinks

Mit einer Ausdehnung von 12.124 Hektar umfasst der erst 1991 gegründete, in einer Höhe vom 400 und 1633 Metern liegende Nationalpark Arenal auch den Vulkan. Er liegt inmitten der 204.000 Hektar umfassenden Arenal-Schutzzone (Arenal Conservation Area), die auch den Arenal-See und den Nordsektor der Sierra de Tilarán bis nach Guanacaste umfasst - und ist Heimat vieler verschiedener Tier- und Pflanzenarten und man kann hier unter Umständen auch Jaguare, Faultiere, Tapire, Quetzale und Boa Constrictors antreffen. Der Zutritt zum Nationalpark (Eingang) ist an der Westseite des Vulkans, ca. 16 Kilometer von Fortuna). Hier erstrecken sich mehrere leichte Wanderwege, auf denen man sich die abwechslungsreiche Natur des Sekundärwaldes anschauen kann und auch zum noch sehr jungen Lavafeld (von 1992) gelangt, wo sich die erkalteten Gesteinsbrocken zu skurrilen Formen auftürmen.

Lage

Der Arenál ist sehr aktiv 

Der Vulkan Arenal ist nicht nur der aktivste Vulkan von Costa Rica, sondern gilt auch als einer der aktivsten auf der gesamten Welt. Der Arenal ist wahrlich ein Prototyp von einem Vulkan, denn er besticht nicht nur durch eine fast perfekte Kegelform, sondern durch seine beständige Aktivität schleudert er auch oft Rauch- und Aschewolken aus seinem 140 Meter tiefen Krater in den Himmel. Während man tagsüber nur kleinere Staubwolken - aufgewirbelt durch die ausgespuckten Felsbrocken - an den Flanken des Vulkans erkennen kann, ist der Vulkan vor allem bei Nacht ein besonderes Schauspiel (ein wolkenfreier Himmel vorausgesetzt), wenn er glühenden Lavabrocken und Lavaströme ausspuckt, die den gesamten Berghang hinunter rollen. Auf Grund dieser hohen Aktivität darf man auch nicht unmittelbar an den Vulkan heran, aber der Ausblick von den verschiedenen Beobachtungsstationen rund um den Berg ist vollkommen ausreichend. Die Richtung der Lavaströme hat sich im Laufe der Zeit mehrfach geändert und ist auch jetzt noch ständig im Wandel. Die aktuelle Lavarichtung kann man auf einer interaktiven Karteanschauen. Rund um den Vulkan gibt es für jeden Geldbeutel eine Menge Hotels und Lodges mit "Lavablick", wobei sich jedoch auch einige - abhängig von der aktuellen Lavaflussrichtung - diese Werbung zu Unrecht geben.

 

Letzter großer Ausbruch

Beim letzten großem Ausbruch 1968 wurden die Menschen am Fuße des Berges völlig überrrascht, als sich der Vulkan nach 500 Jahren der Ruhe in einer gewaltigen Explosion vom aufgestauten Druck befreite. Bei dieser Eruption überflutete die ausströmende Lava mehrere Quadratkilometer des angrenzenden Landes und alles was dem flüssigen Gestein im Weg stand, wurde dabei vernichtet (darunter auch die beiden Ortschaften Tabacon und Pueblo Nuevo). Es kamen bei diesem Ausbruch 80 Menschen ums Leben und um eine solche Katastrophe in der Zukunft frühzeitig zu erkennen, wird der Vulkan seitdem aufmerksam von den Seismologen rund um die Uhr überwacht.

 

Öffnungszeiten und Eintritt

Der Nationalpark Vulkan Arenal ist täglich geöffnet von 8:00h bis 16:00h (abends / nachts nur auf Anfrage)
Der Zutritt zum Nationalpark (Eingang) liegt an der Westseite des Vulkans, ca. 16 Kilometer von Fortuna).
Die Zufahrt - von der Hauptstraße ausgehend - liegt 3.5 Kilometer östlich des Aremal-Sees und 2.5 Kilometer westlich von Tabacón. Eine schlechte Straße führt zur 1500 Meter entfernten Rangerstation. Neben dem Verkauf einer kleinen Broschüre werden auch sanitäre Einrichtungen unterhalten. Die Straße führt dann noch 1500 Meter weiter zum weiter nördlich gelegenen Parkplatz. Von dort beginnen die meisten Wanderwege. Eintritt: $10.00, keine Kreditkarten, Info Tel.2461-8499

Ähnliche Artikel

Nationalpark Ballena

(Foto: Jonathan Serrano photography, Costa Rica) Der südlich von Dominical beim Ort Uvita gelegen

Nationalpark Barbilla

Lage Der Nationalpark Barbilla ist einer der am wenigsten besuchten Nationalparks in Costa Rica.

Nationalpark Barra Honda

Der Nationalpark Barra Honda mit einer Fläche von etwa 2.300 Hektar liegt im Nordwesten von Costa Ri

Nationalpark Las Baulas

Der Nationalpark Las Baulas ist bekannt für seine Lederschildkröten, deren Bestand leider immer weit

Costa Rica

Please publish modules in offcanvas position.