GoogleSiteSearch
Phoca Gallery Search Plugin
Suche - Kategorien
Suche - Kontakte
Suche - Inhalt
Suche - Newsfeeds
Suche - Weblinks

Die Prachterdschildkröte (Rhinoclemmys pulcherrima manni) lebt im tropischen Trockenwald im Tiefland von Nicaragua und Costa Rica.Die Prachterdschildkröte ist die Süßwasserschildkröte Costa Ricas mit dem kleinsten Verbreitungsgebiet. Sie ist nur auf der Nicoya-Halbinsel und dem westlichen Tiefland der Provinz Guanacaste heimisch. Ihre Verbreitung reicht nördlich bis an die nicaraguanische Grenze heran. Die jährliche Niederschlagsmenge beträgt ca. 1.500 mm. Ihre Lebensweise ist semi-aquatisch. Sie hält sich bevorzugt in vegetationsreichen Gebieten in der Nähe von Fließgewässern auf. Ist sie etwas weiter von Gewässern entfernt, zieht sich diese Art in die feuchte Vegetation zurück. Die Temperaturen im Habitat sind ganzjährig über 20°C, ebenso gibt es dort ganzjährig eine hohe Luftfeuchtigkeit. Diese liegt in den Monaten Dezember bis April bei ca. 60-70% (ca. 3-10 mm Niederschlag pro Monat), ansonsten liegt die Luftfeuchtigkeit im Habitat bei ca. 80-100%bei Niederschlagsmengen von ca. 160-300mm pro Monat. Das Klima ist geprägt zwischen dem deutlichen Wechsel von Regen- und Trockenzeit. 


Die Vegetation im Habitat ist sehr dicht. Die tropischen Trockenwälder sind auch bedingt durch die klimatischen Verhältnisse, geprägt von Baumarten, die in der Trockenzeit zur Verminderung des Feuchtigkeitsverlustes die Blätter abwerfen (z. B. der Weißgummibaum). Desweiteren wachsen hier diverse Bromelien, Kakteen etc. In der Regenzeit gleicht die Vegetation derjenigen in den tropischen Regenwäldern mit üppigem Wachstum. In der mehrmonatigen Trockenzeit wird der Boden jedoch sehr hart. Kleinere Gewässer trocknen vollständig ab, es bleiben nur wenige flache Wasseransammlungen zurück. Ein großer Teil der Vegetation verdorrt, die Bäume werfen ihr Laub ab.

Ähnliche Artikel

Costa Rica

Please publish modules in offcanvas position.