GoogleSiteSearch
Phoca Gallery Search Plugin
Suche - Kategorien
Suche - Kontakte
Suche - Inhalt
Suche - Newsfeeds
Suche - Weblinks

Die Amphibien oder Lurche (Amphibia) bilden eine stammesgeschichtlich alte Klasse süßwasser- und landbewohnender, vierfüßiger Landwirbeltiere (Tetrapoda). Die meisten Amphibien durchlaufen zunächst ein Larvenstadium im Wasser und können nach einer Metamorphose (Umwandlung, Verwandlung) an Land leben. Auch die erwachsenen Tiere bewohnen meist sowohl aquatische als auch terrestrische Habitate; sie sind zumindest auf die Nähe von Gewässern angewiesen. Viele Arten sind in erster Linie nachts aktiv, um sich vor Fressfeinden zu schützen sowie Wasserverluste durch die Haut gering zu halten.

In Costa Rica leben 180 bekannte verschiedene Amphibienarten (Stand: 2005). Das sind gut 8 % aller weltweit vorkommenden Arten. Davon sind

  • 135 Arten Frösche und Kröten, Ordnung Froschlurche (Anura oder Salientia),
  • 38 Arten Salamander und Molche, Ordnung Schwanzlurche (Caudata oder Urodela),
  • 7 Arten unterirdisch lebende Blindwühle, Ordnung Schleichenlurche (Gymnophiona oder Apoda, engl. caecilians).

Frösche und Kröten gibt es vergleichsweise viele in Costa Rica. Sie fühlen sich im feuchtheißen Tropenklima besonders wohl. Darunter sind auch einige Arten, die für den Menschen gefährlich sind, da ihre Haut Gifte absondert, z.B. der Pfeilgiftfrosch.

 

Ähnliche Artikel

Costa Rica

Please publish modules in offcanvas position.