Ticos

Aus Ticopedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ticas und Ticos - unter diesem Namen sind die Einwohner Costa Ricas im Allgemeinen in Lateinamerika bekannt. Der Name wurde für die costaricanischen Staatsangehörigen so typisch, weil sie anstatt der klassischen Diminutivform -ito/ -ita des lateinamerikanischen Spanisch in vielen Fällen die Endung -ico/ -ica benutzen. So ist z.B. die klassische Verkleinerungsform von chiquito (klein) das Wort chiquitito. Die Costaricaner sagen stattdessen jedoch viel lieber chiquitico (kleinerchen). Da sie quasi bei allen Verkleinerungsformen diese Endung anwenden, haben sie den liebevollen Spitznamen der Ticas und Ticos erhalten.

Geschichte

Um die Herkunft der Wörter 'tica' und 'tico' reihen sich einige Anekdoten. Eine ist, dass sich die herrschende Oberschicht in Costa Rica 'hermanticos' = 'kleine Brüder' nannten und daraus 'tica' bzw. 'tico' entstanden sind. Eine andere Idee ist, dass die Verkleinerungsform im Spanischen das 'ita' bzw. 'ito' an Stelle des letzten 'a' oder 'o' ersetzt. Aus 'chica' (Mädchen) wird so (nochmals verballhornt) 'chicitita' (kleines, süßes Mädchen). Im Gegensatz zu Spaniern verwenden die Costaricaner meist jedoch 'ica' und 'ico' - man könnte also auch auf die Idee kommen, dass daher 'tica' und 'tico' stammt.