Tauchen

Aus Ticopedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche


Obwohl die Sichtverhältnisse im Pazifik weniger günstig sind als die in der Karibik sind an einigen Stellen faszinierende Tauchgänge möglich. Es finden sich hier Mantarochen, Haie, Wale, Zackenbarsche aller Arten, sowie ungezählte Rifffische, die mühelos zu beobachten sind. Im Gegensatz zur Pazifikküste befinden sich an der Karibikküste keine gewerblichen Sporttauchbetreiber.

Tauchspots: Karibikküste

Im Nationalpark Cahuita ist das Schnorcheln erlaubt. An der Karibikküste gibt es jedoch keine autorisierten Betreiber für das Sporttauchen. Generell ist die Meereswelt der Karibik in den letzten Jahren durch mehrere verhehrende Unwetter stark angegriffen worden. Die Korallenriffe werden noch viele Jahre brauchen, um sich wieder zu erholen.

Tauchspots: Südpazifikküste und Osa-Halbinsel

In der Umgebung der Bahia Drake, um die Isla del Caño herum, werden Tauchgänge von verschiedenen Tourveranstaltern angeboten. Schnorcheltouren starten gleichzeitig mit den Tauchern, die Gruppen werden getrennt bevor es ins Wasser geht. Weil das Gebiet um die Isla del Caño ein Schutzgebiet ist, muss für Tauchgänge hier mehr bezahlt werden als in den meisten anderen Teilen des Landes. Hauptattraktionen unter Wasser ist eine große Anzahl von Weißspitzenriffhaien und Stachelrochen.

Tauchspot: Zentralpazifik

Einige Sporttauchbetreiber sind jedoch in Manuel Antonio zu finden. Da man auch hier in einem Schutzgebiet tauchen geht, sind die Preise entsprechend hoch. Etwa 20 Tauchspots werden von den Tauchschulen angefahren.

Tauchspots: Nicoya-Halbinsel / Guanacaste

Playa Hermosa und Playa del Coco sind die wichtigsten Adressen für Taucher im westlichen Costa Rica. Gleichzeitig liegen hier die schönsten Tauchgebiete des Landes. Zahlreiche Felsen und Gesteinsformationen im Meer bilden sensationelle Tauchspots, wo Schwärme von Makrelen und Schnappern ebenso vorbeiziehen wie Stachelrochen, Adlerrochen, Riffhaie und gelegentlich auch die großen Mantas. Getaucht wird grundsätzlich vom Boot aus. Die Standards der Tauchbasen vor Ort sind sehr gut, die Auswahl an Anbietern hat in den letzten Jahren zugenommen. Erfahrene Taucher können auch an Tauchgängen zu den Islas Catalinas und den Islas Murciélagos teilnehmen. Dieses Meeresschutzgebiete liegen weit im Ozean. Tauchausflüge dorthin sind zeitaufwendig und teurer als die Standardtauchgänge, aber lohnen sich.


Beach.gif
Tauchen in Costa Rica

Karibik

Pazifik (Mitte)

Pazifik (Süd)

Pazifik: Guanacaste (Nord)

Pazifik: Guanacaste (Mitte)

Pazifik: Guanacaste (Süd)

B = Baden, C = Camping, F = Fischen, K = Kajak, P = Photo/Flora/Fauna, R = Reiten, S = Schnorcheln, Sp = Sport, Su = Surfen, T = Tauchen, W = Wandern, WS = Windsurfen, Flag Bandera Azul.png = Auszeichnung)

Kennzeichnung

Strände, die sich als Taucher- / Schnorchlertreffs herausgestellt haben, wo es Tauchschulen und geführte Tauchgänge gibt oder wo es besonders gute Bedingungen zum Tauchen oder Schnorcheln gibt, kennzeichnen wir zusätzlich mit diesen Buttons:

Icon Playas Schnorcheln.gif Icon Playas Tauchen.gif

Weblinks

Die besten Tauchplätze (Übersichtskarte)