Säugetiere

Aus Ticopedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jaguar head.jpg
 (Mammalia)
Reich: Tiere (Animalia)
Abteilung: Gewebetiere (Eumetazoa)
Stamm: Chordatiere (Chordata)
Klasse: Säugetiere (Mammalia)
Ordnung:
Familie:
Unterfamilie: {{{UNTERFAMILIE}}}
Gattung:
Art: (Foto)
Wissenschaftlicher Name

Mammalia

Gefährdungsstufe

Gefahrdung .png
IUCN

Säugetiere (Mammalia) sind eine Klasse der Wirbeltiere. Zu ihren kennzeichnenden Merkmalen gehören das Fell und das Säugen des Nachwuchses mit Milch. Weltweit werden heute rund 5.500 rezente Arten unterschieden, die in drei Unterklassen eingeteilt werden: die eierlegenden Ursäuger (Protheria), die Beutelsäuger (Metatheria) und die Höheren Säugetiere oder Plazentatiere (Eutheria), zu welchen auch der Mensch zählt.

Über 220 Arten von Landsäugetieren (und zusätzlich 25 Meeressäuger) kommen in Costa Rica vor, davon sind allerdings etwa die Hälfte Fledermaus-Arten (107), die zur Verbreitung zahlreicher Pflanzenarten beitragen. Am häufigs­ten bekommt man Affen und Nager zu Gesicht. Die vorkommenden Säugetierarten können in Gruppen aufgeteilt werden:

Typische Landsäugetiere für Costa Rica sind natürlich die Affenarten wie Brüllaffen, Kapuzineraffen, Klammeraffen und Totenkopfäffchen, zudem Agutis, Ameisenbären, Faultiere, Gürteltiere und nicht zu vergessen die Nasenbären.

Weblinks

Quellen

  • Mark Wainwright: The Mammals of Costa Rica . A Natural History and Field Guide. Zopna Tropical Publications. ISBN 978-0-8014-7375-3