Raubtiere

Aus Ticopedia.de

Wechseln zu: Navigation, Suche
Jaguar
Jaguar head.jpg

Jaguar (Carnivora)

Reich: Tiere (Animalia)
Abteilung: Gewebetiere (Eumetazoa)
Stamm: Chordatiere (Chordata)
Klasse: Säugetiere (Mammalia)
Ordnung: Raubtiere (Carnivora)
Familie:
Unterfamilie:
Gattung:
Art: (Foto) Jaguar
Wissenschaftlicher Name

Carnivora

Gefährdungsstufe

Gefahrdung .png
IUCN

Die Raubtiere (lat.: Carnivora) sind eine Ordnung der Säugetiere (Mammalia), welche die Hundeartigen (Canoidea) und die Katzenartigen (Feloidea) umfasst.

Die 11 rezenten Familien der Raubtiere sind mit etwa 270 Arten in 110 Gattungen nahezu weltweit verbreitet und ernähren sich als typische Beutegreifer überwiegend von Wirbeltieren. Traditionell werden sie in zwei hinsichtlich Aussehen und Lebensweise sehr unterschiedliche Gruppen eingeteilt: Die landlebenden „Landraubtiere“ (Fissipedia) der klassischen Systematik und die im Wasser lebenden Robben (Pinnipedia).

Die wissenschaftliche Bezeichnung „Carnivora“ setzt sich aus den lateinischen Begriffen caro, carnis „Fleisch“ und vorare „verschlingen“ zusammen. Doch ernähren sich viele Raubtiere nicht ausschließlich von Fleisch; so sind etwa die Bären (lat.: Ursidae) opportunistische Allesfresser und einige Arten, darunter der Große Panda, haben sich auf Pflanzennahrung spezialisiert.

  • Hundeartige (lat.: Canoidea)
    • Hunde (Canidae)
    • Bären (Ursidae)
    • Walrosse (Odobenidae)
    • Ohrenrobben (Otariidae)
    • Hundsrobben (Phocidae)
    • Kleine Pandas (Ailuridae)
    • Skunks oder Stinktiere (Mephitidae)
    • Kleinbären (Procyonidae)
    • Marder (Mustelidae)
  • Katzenartige (lat.:Feloidea)
    • Pardelroller (Nandiniidae)
    • Katzen (Felidae)
    • Linsangs (Prionodontidae)
    • Schleichkatzen (Viverridae)
    • Hyänen (Hyanidae)
    • Mangusten (Herpestidae)
    • Madagassische Raubtiere (Eupleridae)