Provinz Puntarenas

Aus Ticopedia.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Provinzen CR Puntarenas.png

Puntarenas ist die größte Provinz Costa Ricas. Sie liegt im Westen des Landes und nimmt den größten Teil seiner Pazifikküste ein. Die Nachbarprovinzen sind (im Uhrzeigesinn) Guanacaste, Alajuela, San José und Limón und das Land Panamá.

Sie erstreckt sich auf einer Fläche von 11.266 km² und hat eine Bevölkerung von 368.827 (2010) * Einwohnern. Die Hauptstadt ist Puntarenas. Zur Provinz gehört auch die 500 km vor der Küste gelegenen Insel Isla del Coco.







Krankenhäuser in der Provinz Puntarenas

  • Hospital Monseñor Sanabria: (00506) 2663-0033
  • Hospital Max Terán: (00506) 2777-0922
  • Hospital Golfito: (00506) 2775-0011
  • Hospital Ciudad Neily: (00506) 2783-4111
  • Hospital San Vito de Coto Brus: (00506) 2773-3103
  • Hospital Ciudad Cortés: (00506) 2788-8197

Administrative Gliederung Costa Ricas

Provinzen costa ricas.png

Costa Rica gliedert sich in 7 Provinzen (provincias):

  1. Alajuela (nördlich der Hauptstadt)
  2. Cartago
  3. Guanacaste (Nordwesten)
  4. Heredia
  5. Limón (Osten)
  6. Puntarenas (Südwesten)
  7. San José (Gebiet rund um die Hauptstadt)


Die Provinzen sind in Kantone (cantones) untergliedert, von denen jeder wiederum in eine unterschiedliche Anzahl Distrikte (distritos) aufgeteilt wird. Genauso wie die Provinzen sind alle Kantone und Distrikte innerhalb ihrer nächsthöheren Verwaltungseinheit durchnummeriert. Insgesamt gibt es 81 Kantone und 470 Distrikte

Die einzelnen Provinzen werden von Gouverneuren regiert, die der Präsident ernennt.

Costa Rica ist außerdem in sechs Regionen (regiones) unterteilt: Central, Chorotega, Pacífico Central, Brunca (auch Pacífico Sur), Huetar Atlántica und Huetar Norte. Diese Regionen sind im Gegensatz zu den Provinzen keine Verwaltungseinheiten, sondern die Unterteilung wurde zum Zweck sozioökonomischer Untersuchungen vorgenommen. Jede Region umfasst mehrere Kantone verschiedener benachbarter Provinzen. Die Namen Chorotega, Brunca und Huetar sind abgeleitet von den gleichnamigen indigenen Völkern.

Weblinks