Playas in Costa Rica

Aus Ticopedia.de

Wechseln zu: Navigation, Suche
Strände.jpg

Costa Rica ist ein absolutes Strand-Paradies, denn das Land verfügt über 1.228 Kilometer Küstenlinie (1016 Kilometer an der Pazifik- und 212 Kilometer an der Karibikküste) mit einer nicht enden wollenden Variation von Stränden für jeden Geschmack. in einer 2011 verffentlichen Rangliste landen mit der Playa Santa Teresa/Mal Pais (Platz 1), Playa Manuel Antonio (platz 3), Puerto Viejo (Platz 4) und der Playa Samara (Platz 7) landen gleich 4 Strände aus Costa Rica in den Top 10 der "Beach and Sun Destinations in Latin America".

Es gibt felsige und steinige Strände, Sandstrände mit weißem, grauem, bläulichem, schwarzem, braunem oder pinkfarbenem Sand. Es gibt stark frequentierte (Nicoya Halbinsel / Quepos / südliche Karibikküste) und abgelegene, menschenleere Strände (nördliche Pazifikküste / Osa-Halbinsel). Angefangen von der Playa Avellanas bis zur Playa Zancudo, vom Atlantik / Karibik bis zum Pazifik bietet Costa Rica eine beinahe unendliche Zahl an Stränden für allerhand Aktivitäten (Surfen, Schwimmen, Schnorcheln, Tauchen, Ausspannen und Sonnenbaden).

Die wichtigsten Strände erreichen Sie über das obige Menü.

Ökologische Blaue Fahne

In vielen Küstenorten gibt es ein Programm, das sich zum Ziel gesetzt hat, die Attraktivität und Naturbelassenheit von Costa Ricas traumhaften Stränden langfristig zu schützen. Die Initiative nennt sich Ökologische Blaue Fahne (Bandera Azul Ecológica) und wird von zahlreichen Institutionen koordiniert. Dabei werden die Bürger der jeweiligen Strandgemeinden aktiv in die Bemühungen zur Strandpflege miteinbezogen. Die Vergabe der Bandera Azul Ecológica wird jährlich überprüft und kann zurückgezogen werden.

Kennzeichnung in der Ticopedia

In der Ticopedia werden Strände, denen die Bandera Azul Ecológica verliehen wurde, in den Übersichtstabellen mit diesem kleinen blauen Symbol gekennzeichnet. Flag Bandera Azul.png

Weblinks